Achtsamkeit | Definition | Übungen | Meditation | Führungskräfte

„Achtsamkeit ist nicht einfach nur das Fokussieren auf den Moment“

Dem Begriff Achtsamkeit oder im Englischen „mindfulness“ begegnen wir immer häufiger in unserem Alltag. Auf Postkarten und Kalendern abgedruckt, entwickelt sich Achtsamkeit aktuell zu einer Art Lebenseinstellung. Doch was steckt eigentlich genau hinter Achtsamkeit? Was genau bedeutet es achtsam zu sein? Kann man eine achtsame Lebensweise erlangen und warum ist Achtsamkeit genau für Führungskräfte so wichtig?

Viele Fragen, auf die in diesem Blogbeitrag eine Antwort gefunden werden soll.

Antworten zu Fragen rund um Weiterbildungen im Bereich Stressbewältigung & Entspannung liefert auch das Team des Mitteldeutschen Instituts für Weiterbildung.
Rufen Sie hierfür gerne unter 036165313390 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@mifw.de.

 

Begriffsursprung, -definition und -wandel

 

Achtsamkeit findet seinen Ursprung als buddhistisches Konzept schon vor über 3000 Jahren. Im Buddhismus als „sati“ verwendet kommt dem Wort „die Bemühung klar zu sehen“ als ursprüngliche Bedeutung zu. Im weitesten Sinne wird dem Begriff die „Wahrheitsfindung“ zugeschrieben. Mit der Zeit hat sich der Begriff Achtsamkeit allerdings gewandelt. Es fand eine Vereinfachung sowie Bedeutungsverschiebung statt, sodass „Achtsamkeit“, wie wir sie heute verwenden, seit den 1970er Jahren gebräuchlich ist.

Ausgehend von stärkerem Stress, der Schnelllebigkeit der Zeit, sowie einem hektischeren und chaotischen Alltag wurden die Rufe und Sehnsüchte nach Entschleunigung und Bewusstheit laut. Daraus entwickelte sich Achtsamkeit als Fähigkeit den Moment bewusst wahrzunehmen sowie den Fokus auf das Hier und Jetzt zu setzen. Nicht tausend Dinge gleichzeitig zu tun, sondern aktiv zu entschleunigen und sich auf die Dinge im gegenwärtigen Moment zu konzentrieren, wurde die neue Herausforderung.

Auf Grundlage der Definition der 1970er Jahre enstand unser heutiges Verständnis von Achtsamkeit. Der Kerninhalt, der sich um das „Im-Hier-Und-Jetzt-Sein“ dreht, ist gleichgeblieben. Geändert, um genauer zu sein eher ergänzt, haben sich allerdings die Themen, die sich rund um die Schlüsselkompetenz drehen. Durch das wachsende Gesundheitsverständnis sowie die verstärkte Aufmerksamkeit auf psychische Erkrankungen wandelt sich Achtsamkeit eher zu einer Art Lebensweise anstatt einer Fähigkeit. Die Kunst ein entschleunigtes und erfülltes Leben zu führen steht dabei als Hauptgedanke im Raum. Rund um diesen Gedanken bewegen sich viele Konzepte, die mit Achtsamkeit einhergehen. Entspannung, Gelassenheit, Resilienz und Selbstakzeptanz sind dabei nur wenige von vielen. Achtsamkeit oder achtsam zu sein ist folglich individuell, hat aber bei jedem den gleichen Grundgedanken. Es handelt sich jeweils nur um Konzepte oder Handlungsweisen, die einem selbst guttun. Achtsamkeit ist quasi die Gegenbewegung zur Hektik und Schnelllebigkeit unseres Alltags, um sich mit Körper als auch Geist im Hier und Jetzt zu befinden, um den Augenblick achtsam und ohne Wertung wahrzunehmen.

 

 

 

Entspannungstechniken als Teil einer achtsamen Lebensweise

Neben theoretisch- philosophischen Überlegungen und Verhaltensweisen gehen als ein weiterer Bestandteil von Achtsamkeit entspannende und entlastende Tätigkeiten und Übungen einher. Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Musekelrelaxation sind dabei Verfahren, die durch den erreichten Entspannungszustand innere Ruhe und Erdung erzeugen. Als wichtige Säule der Achtsamkeit dienen diese Verfahren dazu bei sich selbst anzukommen.

Grundlagen über das Autogene Training und die Progressive Muskelrelaxation sowie erste Übungen werden in unseren Selbstlernheften vermittelt. Mithilfe dieser erlangen Sie ganz bequem ohne viel Aufwand einen grundlegenden Überblick über die Verfahren. Falls Ihr Interesse geweckt werden sollten, können Sie dazu ergänzend auch eine Kursleiterausbildung in den Bereichen Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation oder Stressmanagement bei uns am Institut absolvieren.

Ein weiteres Verfahren, welches dabei hilft einen Entspannungszustand herbeizuführen und gleichzeitig im gegenwärtigen Moment zu sein, ist die Meditation. Die verstärkte Körperwahrnehmung sowie der Zustand der Tiefenentspannung, welcher durch Meditation hervorgerufen werden, tragen zur eigenen Ausgeglichenheit bei. Die Fokussierung auf bestimmte Gedanken oder Fragen und das Verweilen im Moment gelten als Hauptziele der Meditation. Falls auch hier Ihr Interesse geweckt wurde, können Sie bei uns am Institut eine Kursleiterausbildung für Meditation absolvieren und Ihr Wissen sich auf diesen Weg des Wahrnehmens zu begeben, an Teilnehmende in Gruppen- oder Einzeltrainings, weitergeben.

 

Was genau ist Meditation und wie hilft sie bei einer achtsamen Lebensweise?

Oft wird sich die Frage gestellt, was Meditation überhaupt ist. Und was genau sie bringt? Denn oft ist das erste und einzige, was mit Meditation in Verbindung gebracht wird im Lotossitz auf dem Boden zu sitzen, die Augen geschlossen zu haben, tief durchzuatmen un an nichts zu denken. Doch dabei handelt es sich definitiv um einen Irrtum, denn hinter Meditation steckt weitaus mehr!

Einen gesteigerten Bewusstseinszustand erreichen, den Körper fit halten, den Geist klären, die Psyche beruhigen und innere Ruhe und Ausgeglichenheit finden sind nur einige der positiven Aussagen und Erfahrungsberichte, die Meditations- und Entspannungstechniken erwirken. Das tiefenwirksames Entspannungsverfahren, das für jedermann geeignet ist, hilft dabei zum eigenen Selbst zu finden und es von allen Störungen und Hemmnissen zu befreien. Beim Meditieren geht es um die bewusste und tiefe Auseinandersetzung mit dem Ich. Es soll ein Zustand der Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, des ausgedehnten Gewahrseins erreicht werden.  Dafür sind keine komplizierten Haltungen oder anstrengenden Bewegungsübungen notwendig. Egal, welche Techniken angewandt werden, Meditation ist immer einfach und mühelos. Denn nur auf diese Weise ist es möglich, die ganze Konzentration, auf das eigene Innere zu richten und Entspannung zu erfahren.

Meditation verbessert nachweislich den Gesundheitszustand und trägt dazu bei, das Lebensgefühl zu optimieren. Durch die Entspannung, die durch das Meditieren entsteht, wird der Praktizierende zum Innehalten bewegt. Der Moment und das eigene Selbst werden bewusst wahrgenommen und somit auch achtsam gelebt. Meditation und Achtsamkeit gehen also unmittelbar miteinander einher.

 

 

Achtsamkeit bedeutet, die Kontrolle über dein Leben zu erlangen. – Adrian Lliopoulos

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Achtsamkeit beziehungsweise eine achtsame Lebensweise für jeden Menschen anders aussieht. Eng in Verbindung mit Selbstfürsorge ist diese sehr individuell. Eine heiße Badewanne, einfach mal im Moment innezuhalten, meditieren oder sich die Zeit zu nehmen, um ein Buch zu lesen – achtsam zu sein bedeutet für jeden etwas Anderes und hat großen Interpretationsspielraum.

Wichtig und allen Situation zugrunde liegt aber die Voraussetzung eines ruhigen und ausgeglichenen Umfeldes. Denn ohne Ruhe und Ausgeglichenheit kann kein Verweilen und Bewusstsein entstehen.

Um bewusst in der Gegenwart zu leben, sind im Folgenden fünf einfache Achtsamkeitsübungen aufgeführt, die helfen häufiger im Hier und Jetzt zu leben.

 

Fünf einfache Übungen für mehr Achtsamkeit im Alltag

Übung 1: Führe ein Notizheft für Deinen wöchentlichen Rückblick

Sich Notizen über die vergangene Woche zu machen, ist ein Akt der Selbstreflexion, der definitiv dabei hilft, aktiver im Moment zu leben.

Übung 2: Schreibe täglich Deine Gedanken auf

Täglich seine Gedanken aufzuschreiben, hilft im Trubel des Alltags einen Moment innezuhalten und unseren Gedanken Raum zu lassen, um gehört zu werden.

Übung 3: Höre Deinen Gesprächspartnern bewusst zu

Sich auf eine Konversation einzulassen und seinem Gesprächspartner/in bewusst zuzuhören, ist keine Selbstverständlichkeit. Es hilft aber enorm dabei Gesprächen mehr Tiefe zu geben, von denen sowohl der Gesprächspartner als auch man selbst profitiert.

Übung 4: Achte bewusst auf eine gute Körperhaltung

Eine gute Körperhaltung hat große Auswirkungen auf Körper und Seele. Von weniger Rückenschmerzen bis hin zu größerem Selbstbewusstsein kann ein gerader Rücken viel bewirken.

Übung 5: Lege regelmäßige Pausen ein

Regelmäßige Pausen, um tief durchatmen zu können und kurz zu verschnaufen sind ein weiterer guter Punkt, um sich selbst, andere und den Moment bewusst wahrzunehmen. Die Pausen müssen dabei nicht einmal lang sein. 5 Minuten aller ein bis zwei Stunden sind völlig ausreichend, um sich neu zu fokussieren.

Kann man eine achtsame Lebensweise erlernen?

Für alle Menschen, die sich noch oft vom stressigen und hektischem Alltag hinreißen lassen oder denen es schwerfällt einfach mal innezuhalten und den gegenwärtigen Moment zu genießen, gibt es gute Nachrichten: eine achtsame Lebensweise lässt sich erlernen! Mithilfe von Übungen und bestimmten Verhaltensweisen kann erfahren werden, wie sich Stress oder Unruhe im Alltag am besten bewältigen lassen.

Genau diese Tipps für den Alltag lernen Sie in unserem Workshop „Achtsamkeitstraining. In diesem Workshop wird genügend Raum für Selbsterfahrung und den Austausch untereinander gegeben. Praktische Übungen, Übungstexte und die Nachbesprechung geben Ihnen die Möglichkeit sich intensiv mit dem Thema Achtsamkeit auseinanderzusetzen. Als Abschluss erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Den Zeiten von Infektionskrankheiten und hohen Lebensunterhaltungskosten begegnen wir dabei mit guten Nachrichten: Unser Workshop zum Achtsamkeitstraining findet vollständig im Online-Format statt! Bequem von Zuhause aus können Sie standortunabhängig alles ums Thema Achtsamkeit erlernen.

 

Warum Achtsamkeitstraining gerade für Führungskräfte so wichtig ist

Achtsamkeitstraining bringt in allen Berufsfeldern und -positionen viele Vorteile mit sich. Wenn allerdings Führungskräfte aktiv an Ihrer Achtsamkeit arbeiten, wirkt sich dies sowohl positiv auf die Führungskraft selbst als auch auf alle Mitarbeitenden aus.

Eine achtsame Lebensweise erhöht Konzentration und Produktivität, fördert die Problemlösungskompetenz, begünstigt emotionale Intelligenz und hilft dabei Beziehungen bewusst durch achtsame Kommunikation zu gestalten. Vor allem wirkt sie sich positiv auf die Führungskompetenz aus. Situationen und Menschen können von achtsamen Personen besser eingeschätzt werden. Das Achtsamkeitstraining soll Menschen in stressigen Arbeitssituationen helfen ein Bewusstsein für Handlungs- und Reaktionsautomatismen zu erlangen, um die passenden Stressbewältigungsmethoden anwenden zu können. Bedingt durch eine bewusste Wahrnehmung treffen Führungskräfte bessere Entscheidungen.

Ein achtsamer Lebenstil bringt viele Vorteile mit sich. Also ab jetzt vielleicht nicht mehr „höher, schneller, weiter“ sondern viel lieber „achtsamer, entschleunigter, menschlicher“.

 

Wenn Sie Fragen zu unserem Workshop „Achtsamkeitstraining“ haben, können Sie sich jederzeit gern an uns wenden! Wir beraten Sie auch gerne rund um unser Kursangebot.
Sie erreichen uns online über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0361/65 31 33 90. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung

Unser Institut bietet Ihnen Ausbildungen und Seminare in den Bereichen Entspannung, Gesundheit und Ernährung sowie für weitere Gebiete an.

Entspannungstrainer/in am Kochelsee: Nur noch wenige freie Plätze!

Starttermin: 28.04.2024

Entspannungstrainer/in auf Gran Canaria: Nur noch wenige freie Plätze!

Starttermin: 10.03.2024

Ältere Beiträge

23. Januar 2024 | Lesezeit: 2 minutes

Mit Leichtigkeit ins Neue Jahr: 3 Tools für Entspannung und Erfolg!

Leichtigkeit |Neues Jahr | Entspannung | Erfolg | Affirmationen Mit Leichtigkeit ins Neue Jahr: 3 Tools für Entspannung und Erfolg! […]

20. Juli 2023 | Lesezeit: 6 minutes

Entspannungspädagoge /in Ausbildung (Anerkennung Krankenkasse) beim MIFW

Entspannungspädagoge /in Ausbildung | Anerkennung Krankenkasse | Weiterbildung Entspannungspädagoge /in Ausbildung (Anerkennung Krankenkasse) beim MIFW   Inhaltsverzeichnis Berufsbild Entspannungspädagoge Voraussetzungen […]

17. Juli 2023 | Lesezeit: 23 minutes

Stress Coach Ausbildung & Fortbildung – Alle Informationen im Überblick

Stress Coach Ausbildung | Online | Präsenz | Fortbildung | Kosten Stress Coach Ausbildung & Fortbildung – Alle Informationen im […]

13. Juli 2023 | Lesezeit: 7 minutes

Was Sommersonne, Vitamin D, Meditation und Achtsamkeit gemeinsam haben

Meditation | Vitamin D | Achtsamkeit Was Sommersonne, Vitamin D, Meditation und Achtsamkeit gemeinsam haben Die warmen Sonnenstrahlen, die sanft […]