2. März 2022 Lesezeit: 3 minutes Allgemein, Autogenes Training

Alles über den Entspannungstherapeuten

Autor: Clemens Bossack

Entspannungstherapeut | Entspannungspädagoge | Ausbildung | Weiterbildung

Alles über den Entspannungstherapeuten

 

 

Beruf Entspannungstherapeut – Was ist das?

Der Beruf „Entspannungstherapeut“ oder auch „Entspannungspädagoge“ ist nicht nur eine Profession, mit der man Geld verdienen kann. Es ist ein Auftrag der Vermittlung von Wissen und Methoden an andere. Hier geht es nicht nur um Fragen wie „Wie entspanne ich mich?“ oder „Was ist eigentlich entspannen?“.
Es geht um Selbsterfahrung, um einen bewussteren Umgang mit sich selbst, mit anderen und vor allem mit seinem Alltag. [1]

Langgestreckter Arm im Wasser an Steinen mit offener Handfläche
Spüre nicht nur das Wasser, sondern auch deinen Körper!

 

Entspannungstherapeut – Wie werde ich einer?

Um Entspannungstherapeut zu werden, muss man eine breite Palette an Wissen vorzeigen können. Dazu gehören die folgenden Ausbildungen, die über das MIFW absolviert werden können:

 

  • Kursleiter/in Autogenes Training (90h)

Kurstrainer/in Autogenes Training + Ergänzungsmodul (AT+)

  • Kursleiter/in Progressive Muskelrelaxation (90h)

Kurstrainer/in Progressive Muskelrelaxation + Ergänzungsmodul (PMR+)

  • Kursleiter/in Stressmanagement (90h)

Kursleiter/in Stressmanagement + Zusatzmodul (bspw. Burnout-Berater/in oder Kursleiter/in Meditation)

  • Kursleiter/in im Gesundheitsbereich

 

Zudem besteht die Möglichkeit, das erlernte Wissen auch für Entspannungstraining bei Kinder und Jugendlichen zu erweitern. Hierzu bietet das MIFW folgendes Zusatzmodul an:

  • Entspannungstrainer/in für Kinder und Jugendliche [2]

 

Die folgende Abbildung weist Ihnen den Ausbildungsweg zum Entspannungstherapeuten beim MIFW:

Übersicht Entspannungstherapeut Ausbildung Kursleiter
Übersicht: Der Weg zum Entspannungstherapeuten

 

Vergütung eines Entspannungstherapeuten

Ein Entspannungstherapeut kann mit bestimmten Grundqualifikationen (beispielsweise einem Psychologiestudium oder einer Physiotherapie-Ausbildung o.ä.) krankenkassenanerkannte Kurse anbieten. Während der Ausbildung als Entspannungstherapeut/in erhalten alle Teilnehmenden eine ausführliche Einweisung in ein Konzept, welches bereits bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) hinterlegt ist und von den Absolventen im Anschluss verwendet werden kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass man mit ausreichender Vorarbeit auch sein eigenes Konzept für einen Kurs zertifizieren lassen und nach eigenem Ermessen die persönlich wichtigsten Elemente in seine Kurse einfließen lassen kann. Dies kann die Wahrscheinlichkeit steigern mehr Kunden für das jeweilige Kursangebot zu generieren. Dabei ist ein durchschnittliches Brutto-Jahresgehalt von ca. 23.000 € bis 49.000 € realistisch. Trotzdem gilt diese Tätigkeit als sehr individuell in seinem persönlichen Rahmen einsetzbar. Man könnte natürlich auch neben seinem Hauptberuf Kurse anbieten. [3]

 

Was sagen ausgebildete Entspannungstherapeuten

Alle Absolventen der Ausbildung zum Entspannungstherapeuten, mit denen wir gesprochen haben, sind rundum glücklich mit ihrer abgeschlossenen Ausbildung. Teilweise haben sich Absolventen selbstständig gemacht oder integrieren die Entspannungstherapie im Arbeitsumfeld und im Alltag. Sie sehen eine Erhöhung der finanziellen Ressourcen „nicht als wichtigste Komponente“. Jessica sagt: „Ich habe viel über mich gelernt und wende es bei mir an.“ – Birgit erwähnt, dass sie die Entspannungstechniken nicht nur bei sich selbst und bei ihrer Arbeit anwendet, sondern auch ihrer Familie damit helfen kann – sie „will es unbedingt mehr fördern und empfiehlt es jedem weiter, auch wenn nur für sich selbst“. Die meisten Entspannungstherapeuten erkennen das Positive an diesem Know-How, weil sie mehr und mehr erkennen wie man selbst des eigenen Glückes Schmied wird und somit nicht nur sich selbst, sondern die Menschen um sich herum glücklicher und auch entspannter werden lässt.

Badewanne mit Kerzen und Pflanze sowie Badewannenbrett mit Buch und Tasse Tee
Zum Entspannen braucht man eigentlich gar nichts. Aber man darf auch persönliche Hilfsmittel nutzen!

 

Stehen Sie sich nicht selbst im Weg – werden Sie jetzt Entspannungstherapeut!

 

 

Weiterführendes Lesematerial:

[1] https://www.therapie-ausbildungen.de/entspannungstherapeut-verdienstmoeglichkeiten/ [Zugriff: 28.02.2022, 11:00 Uhr]

[2] https://mifw.de/ausbildungen/entspannungstherapeut/ [Zugriff: 28.02.2022, 11:30 Uhr]

[3] https://www.entspannungstrainer-ausbildung.info/entspannungstrainer-gehalt-verdienst/  [Zugriff: 01.03.2022]

 

Das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung

Unser Institut bietet Ihnen Ausbildungen und Seminare in den Bereichen Entspannung, Gesundheit und Ernährung sowie für weitere Gebiete an.

Entspannungstrainer/in am Kochelsee: Nur noch wenige freie Plätze!

Starttermin: 28.04.2024

Entspannungstrainer/in auf Gran Canaria: Nur noch wenige freie Plätze!

Starttermin: 10.03.2024

Ältere Beiträge

23. Januar 2024 | Lesezeit: 2 minutes

Mit Leichtigkeit ins Neue Jahr: 3 Tools für Entspannung und Erfolg!

Leichtigkeit |Neues Jahr | Entspannung | Erfolg | Affirmationen Mit Leichtigkeit ins Neue Jahr: 3 Tools für Entspannung und Erfolg! […]

20. Juli 2023 | Lesezeit: 6 minutes

Entspannungspädagoge /in Ausbildung (Anerkennung Krankenkasse) beim MIFW

Entspannungspädagoge /in Ausbildung | Anerkennung Krankenkasse | Weiterbildung Entspannungspädagoge /in Ausbildung (Anerkennung Krankenkasse) beim MIFW   Inhaltsverzeichnis Berufsbild Entspannungspädagoge Voraussetzungen […]

17. Juli 2023 | Lesezeit: 23 minutes

Stress Coach Ausbildung & Fortbildung – Alle Informationen im Überblick

Stress Coach Ausbildung | Online | Präsenz | Fortbildung | Kosten Stress Coach Ausbildung & Fortbildung – Alle Informationen im […]

13. Juli 2023 | Lesezeit: 7 minutes

Was Sommersonne, Vitamin D, Meditation und Achtsamkeit gemeinsam haben

Meditation | Vitamin D | Achtsamkeit Was Sommersonne, Vitamin D, Meditation und Achtsamkeit gemeinsam haben Die warmen Sonnenstrahlen, die sanft […]