Ausbildung Pflegehelfer bzw. Demenzbetreuer nach § 43b, 53b SGB XI

Pflegehelfer | Ausbildung | Weiterbildung Pflege | Demenzbetreuer | Alltagsbetreuer

Der Bereich Pflege ist ein zukunftsicherer Markt. Durch den Demografischen Wandel und den Fortschritt der Medizin werden die Menschen zunehmend älter. Dadurch wächst der Bedarf an ausgebildeten Kräften im Betreuungs- und Pflegebereich. Nutzen Sie diese Chance mit unserer Weiterbildung und qualifizieren Sie sich mit uns professionell für einen Berufseinstieg in diesem Feld.

Pflegehelfer bzw. Demenzbetreuer nach § 43b, 53b SGB XI buchen
Erhältlich in:
Leipzig, Erfurt, Dresden, Chemnitz, Berlin, Suhl
  • Anerkannter Bildungsträger


Informationen zur Ausbildung Pflegehelfer bzw. Demenzbetreuer nach § 43b, 53b SGB XI

 

Auch als Online-Kurs verfügbar!

 

Diese Weiterbildungsmaßnahme des Mitteldeutschen Institut für Weiterbildung (MIFW) bietet Ihnen die Chance, ganz offen ein Modul zu wählen, welches zu Ihren persönlichen Voraussetzungen passt. Wenn Sie sich sozial engagieren möchten, um anderen zu helfen, dann ist die Weiterbildung zum Pflegehelfer genau das richtige für Sie! Hier lernen Sie alle relevanten Inhalte im Bereich Pflege, um karrieretechnisch in diesem Berufsfeld durchstarten zu können. Neben den Grundkenntnissen der Betreuungsarbeit werden Ihnen die Grundlagen der Kommunikation sowie wichtige Kenntnisse zur Gesundheit vermittelt. Neben dem berufsfachlichen Unterricht, werden Ihnen auch wichtige allgemeine Qualifikationen vermittelt, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Potentiale zu stärken. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu einer betrieblichen Lernphase, damit Sie sich schon vor dem Berufseinstieg praktisch erproben können. Somit erhalten Sie bei uns eine umfassende Berufsvorbereitung, von der Sie nur profitieren können.  Am Ende der Weiterbildungsmaßnahme haben Sie dann die Möglichkeit, einen Abschluss zu erwerben. Möglich sind sie Abschlüsse: Demenzbetreuer nach §43b, 53c SGB XI, der Pflegehelfer oder der Alltagsbetreuer.

Damit Sie sich selbst einen Überblick über die berufliche Weiterbildung im Bereich Pflege verschaffen können, haben wir im Anschluss alle wichtigen Informationen dieser Maßnahme für Sie zusammengestellt. Lesen Sie weiter und überzeugen Sie sich selbst von unserer Maßnahme zur beruflichen Bildung!

Bei Nachfragen zu unserem Angebot stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach über eine E-Mail an info@mifw.de, online über unser Kontaktformular oder telefonisch unter der 0361 511 503 29.

 

Alle Fakten zur Weiterbildung Pflege im Überblick

Weiterbildungsziel

  • Schulung bzw. Qualifikation
  • fachliche Orientierung und Integration im Bereich Pflege

Dauer

  • 10 Wochen + wahlweise Praktikum zusätzlich bis zu 10 Wochen

Die Teilnahme am Praktikum ist über eine Anfrage möglich.

Einstieg

  • laufender Einstieg

Belegbar

  • Buchung als Selbstzahler
  • Förderung über Bildungsgutschein
  • Online und Präsenz

Abschluss

  • Demenzbetreuer nach §43b, 53c SGB XI, Pflegehelfer oder Alltagsbetreuer

Vorteile

  • Individuelle Wahl der Module
  • Hoher praktischer Anteil
  • Kommunikations- und Bewerbungsschulung

 

Inhaltsverzeichnis

Alle Fakten zur Weiterbildung Pflege
Ziele
Zielgruppe
Inhalte
Unterrichtsform
Qualifikation
Maßnahmenvorteile
Fördermöglichkeiten
Zusammenfassung

 

Unser gesamtes Maßnahmenkonzept ist darauf ausgelegt, Sie auf eine erfolgreiche und nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt vorzubereiten. Die berufliche Weiterbildung im Bereich der Pflege bietet Ihnen eine optimale Grundlage, um in diesem Tätigkeitsfeld beruflich durchzustarten. Bei uns können Sie in nur 10 Wochen alle wichtigen theoretischen und berufsrelevanten Kenntnisse erwerben, die Sie für einen erfolgreichen Berufseinstieg brauchen. Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer 10-wöchigen betrieblichen Lernphase in Form eines Praktikums. Dadurch erhalten Sie die Chance auch praktische Fertigkeiten zu erwerben. Durch unseren optimal konzipierten Unterricht werden Sie darauf vorbereitet, verschiedene Abschlüsse abzulegen. Dabei können Sie sich entweder für den Abschluss zum Demenzbetreuer, für den Pflegehelfer oder Alltagsbetreuer entscheiden. Sie können sich also im Bereich der Pflege nochmals spezialisieren, je nachdem, welcher Teilbereich Sie am meisten interessiert.

 

Ziele der Maßnahme

Die berufliche Weiterbildung im Bereich Pflege ist eine Maßnahme, die Sie für einen Berufseinstieg in diesem Arbeitsgebiet vorbereiten und qualifizieren soll. Damit dies gelingt, verfolgen wir vom MIFW das Konzept eines praxisnahen und handlungsorientierten Unterrichts. Das bedeutet, dass wir gezielt alle relevanten Inhalte für dieses Berufsfeld lehren und vermitteln. Neben unserem berufsorientierten Theorieunterricht, bieten wir außerdem die Möglichkeit einer betrieblichen Lernphase an. Dadurch bietet sich Ihnen die Chance, das erlernte Wissen bereits vor dem Berufseinstieg praktisch anzuwenden. Die Weiterbildungsinhalte sind darauf angelegt, Ihnen das Ablegen eines Abschlusses im Bereich Pflege zu ermöglichen. Mit einer Qualifizierung zum Demenzbetreuer, Pflegehelfer oder Alltagsbetreuer können Sie Ihre Chancen bei der Arbeitsvermittlung erhöhen sodass Ihnen der Einstieg in das Berufsleben leichter gelingt.

 

 

Zielgruppe

Mit unserer Bildungsmaßnahme der beruflichen Weiterbildung möchten wir Arbeitssuchenden und Bildungswilligen ansprechen, die ihre Karriere neu ausrichten und beruflich durchstarten möchten. Unser Bildungsangebot richtet sich vor allem an diejenigen, die keine staatliche Unterstützung erhalten, sondern sich aus Eigeninitiative für die eigene berufliche Bildung einsetzen. Die Teilnahme ist auch dann möglich, wenn keine beruflichen Vorerfahrungen oder Fachlichen Kenntnisse in diesem Bereich vorliegen. Denn im Laufe der Weiterbildung können sich die Teilnehmer alle wichtigen Inhalte aneignen, die Sie für die Berufsvorbereitung brauchen. Darüber hinaus bieten wir Schulungen zur Kompetenzstärkung an. Auf diese Weise möchten wir unsere Teilnehmer auch auf persönlicher Ebene fördern, damit sie bei ihren potentiellen Arbeitgebern durch ein kompetentes und selbstsicheres Auftreten punkten können.

 

Inhalte der Weiterbildung Pflege

Die berufliche Weiterbildung im Bereich Pflege untergliedert sich in verschiedene Bestandteile. Für einen erleichterten Überblick haben wir Ihnen im Folgenden alle

wichtigen Informationen in einer praktischen Übersicht zusammengefasst. Auf diese Weise erkennen Sie sofort, welche Inhalte Sie bei der beruflichen Weiterbildung beim MIFW erwarten.

Die Maßnahme überzeugt vor allem durch den modularen Aufbau. Dieser gibt Ihnen die Möglichkeit, die Weiterbildung individuell nach Ihren individuellen Karrierezielen auszurichten. Sie haben die Wahl zwischen 4 unterschiedlichen Fachgebieten. Je nachdem, was Sie am meisten interessiert, können Sie sich frei für eine Weiterbildung im Gesundheits-, Dienstleistungs- oder Lagerbereich entscheiden. Im jeweiligen Fachbereich erhalten Sie dann eine umfangreiche Ausbildung auf fachlicher und auf persönlicher Ebene. Außerdem können Sie sich für oder gegen ein Praktikum entscheiden. Diese Entscheidung beeinflusst, wie lange Ihre Weiterbildung dauern wird, 10 oder 20 Wochen. Somit setzt sich die berufliche Weiterbildung aus bis zu 2 Elementen zusammen: Der theoretischen Lehr- bzw. Lernphase, und der betrieblichen Lernphase. Mit dieser Kombination werden Sie ideal auf Ihren Einstieg in das Berufsleben vorbereitet.

 

 

Theoretische Lehr- bzw. Lernphase

 Die berufliche Weiterbildung besteht aus einem zweigeteilten Theorieunterricht. Hierbei werden Ihnen nicht nur alle notwendigen berufsfachlichen Kenntnisse vermittelt, sondern gleichzeitig allgemeine Qualifikationen und Grundlagenkenntnisse. Neben Unterrichtseinheiten in kaufmännisch-technischen Rechenfähigkeiten, kaufmännischem Schriftverkehr und Computerwissen werden Ihnen außerdem Methoden zur Lern- und Arbeitsoptimierung beigebracht. Darüber hinaus erhalten Sie Kommunikations- und Bewerbungsschulungen, von denen Sie nur profitieren können. Hier lernen Sie, wie Sie sich in Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen optimal präsentieren, um Ihre potentiellen Arbeitgeber geschickt von Ihren Qualifikationen und Kompetenzen zu überzeugen. Die gesamten Kursinhalte zielen darauf ab, Sie optimal darauf vorzubereiten, Ihren Abschluss als Demenzbetreuer, Pfleghelfer oder Alltagshelfer zu absolvieren und im Anschluss erfolgreich in das Arbeitsleben einzusteigen.

Praktikum/ betriebliche Lernphase

Wenn Sie sich für das Modul Pflege inkl. Praktikum entscheiden, belegen Sie neben der theoretischen Lehr- und Lernphase auch eine betriebliche Lernphase in Form eines Praktikums. Die Praktikumszeit beläuft sich auf 10 Wochen, sodass die Maßnahmendauer insgesamt 20 Wochen beträgt. Im Zuge der betrieblichen Lernphase haben Sie die Chance, das im Unterricht erlernte Theoriewissen praktisch umzusetzen und Ihre Fähigkeiten in einem beruflichen Zusammenhang zu erproben. Auf diese Weise können Sie bereits für den Berufseinstieg erste Praxiserfahrungen sammeln. Dies bietet Ihnen nicht nur eine optimale Berufsvorbereitung, sondern ist auch bei Bewerbungen von großem Vorteil.

                  

Unterrichtsform der Weiterbildung Pflege

Wir vom MIFW bieten unsere Weiterbildungsmaßnahmen direkt bei uns vor Ort an. Das bedeutet, dass Sie alle Kursinhalte unmittelbar und persönlich von unseren Dozenten vermittelt bekommen. Das Konzept des Präsenzunterrichts hat den Vorteil, dass Sie sich bei Fragen oder Unklarheiten sofort an unsere kompetenten Fachdozenten wenden können. Auf diese Weise können Fragen oder Unklarheiten direkt geklärt werden, um Wissenslücken vorzubeugen. Gleichzeitig ist es unseren Dozenten durch den direkten Austausch möglich, Ihren individuellen Leistungsstand zu beobachten und bei Bedarf die Unterrichtsmethoden an Ihre Lernfortschritte anzupassen.

Wenn Sie den Präsenzunterricht vor Ort nicht mit Ihrem Alltag vereinen können, bieten wir alternative Unterrichtsformen an, sodass Sie nicht auf Ihre berufliche Bildung verzichten müssen. Unsere berufliche Weiterbildung im Bereich Pflege können Sie auch als Online-Kurs belegen. Alles was Sie für die Teilnahme brauchen ist ein Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone. Mit diesen elektronischen Hilfsmitteln können Sie ganz einfach auf unsere Lernplattform zugreifen, um die unterschiedlichen Kursmaterialien abzurufen. Auf diese Weise können Sie sich selbstständig alle wichtigen Aspekte des Pflegeberufs aneignen. Die Online-Variante unserer Weiterbildungsmaßnahme gibt Ihnen mehr Flexibilität, sodass Sie Ihre berufliche Bildung individuell und standortunabhängig in Ihren Alltag integrieren können.

Unter diesem Link finden Sie alle Informationen zur Online-Weiterbildung im Bereich Pflege beim MIFW.

 

Erworbene Qualifikationen durch die Weiterbildung Pflege

Mit der beruflichen Weiterbildung im Bereich Pflege erhalten Sie die ideale Chance, um sich für die Arbeit in diesem Berufsfeld vorzubereiten und zu qualifizieren. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen spezifischen Abschluss in einem Teilbereich der Pflege zu absolvieren. Sie können sich entweder die Qualifizierung zum Demenzbetreuer, Pflegehelfer oder Alltagspfleger erwerben. Ausgestattet mit einem dieser Abschlüsse stellen Sie unter Beweis, dass Sie über die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse verfügen, um die verantwortungsvollen Aufgaben in diesem Beruf gewissenhaft erfüllen zu können.

 

Maßnahmenvorteile beim MIFW

Das Konzept unserer beruflichen Weiterbildung im Bereich Pflege ist so angelegt, um Ihnen größtmögliche Vorteile zu gewähren. Unser oberstes Ziel ist es, Ihnen eine optimale Berufsvorbereitung und eine erleichterte Arbeitsmarktintegration zu ermöglichen. Deshalb wird unser praxisnaher und berufsfachlicher Unterricht von einem engagierten Team aus Fachdozenten, Betriebswirten und IT-Ingenieuren geplant und geleitet. Neben der theoretischen Kenntnisvermittlung bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit an einem Praktikum teilzunehmen, damit Sie erste Praxiserfahrungen sammeln können. Somit erhalten Sie rundum eine ideale Förderung und Unterstützung!

 

Fördermöglichkeiten für Selbstzahler

Sie möchten sich durch eine Weiterbildungsmaßnahme in Ihre berufliche Bildung investieren, haben allerdings keinen Anspruch auf eine staatliche Unterstützung? Das heißt noch lange nicht, dass Sie für die gesamten Weitebildungskosten selbst aufkommen müssen. Denn auch als Selbstzahler stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Finanzierung von Weiterbildungskursen offen! Dank der Unterstützung geeigneter Fördermittel haben Sie selbst nur einen geringen finanziellen Aufwand und können dadurch problemlos Ihren gewünschten Weiterbildungskurs besuchen. Sparen Sie also nicht an Ihrer Bildung, sondern informieren Sie sich jetzt über passende Fördermöglichkeiten!

Bildungsprämie/ Prämiengutschein

Die Bildungsprämie bzw. der Prämiengutschein ist ein Fördermittel, welches an Arbeitnehmer und Selbstständige ausgegeben werden kann, wenn sie an einer kleineren Weiterbildung teilnehmen möchten. Die Voraussetzungen für die Bewilligung variieren von Bundesland zu Bundesland. Generell ist mit der Bildungsprämie eine Förderung von 50 Prozent und maximal 500, – Euro der Kursgebühren möglich. Der große Vorteil besteht darin, dass diese Fördermöglichkeit von einem großen Personenkreis beansprucht werden kann. Unter 25-Jährige, Altersrentner und Pensionäre können einen Anspruch erheben.

Förderung durch die Sächsische Aufbaubank (SAB)

Die Sächsische Aufbaubank hat für Selbstzahler ebenfalls eine Fördermöglichkeit im Angebot. Dafür muss jedoch folgende Grundbedingung erfüllt sein: Der Betrieb, die Praxis oder die Anstellung des Antragstellers muss sich nachweislich in Sachsen befinden. Außerdem müssen die Weiterbildungsgebühren mindestens 250, – Euro betragen. Insgesamt können nach der Teilnahme bis zu 80 Prozent der gesamten Maßnahmenkosten durch die SAB erstattet werden. Allerdings kann die Bearbeitung des Förderantrags bis zu 8 Wochen dauern. Deshalb sollten Sie Ihren Antrag rechtzeitig einreichen.

In jedem Bundesland gibt es unterschiedliche Mittel und Möglichkeiten zur Finanzierung von Weiterbildungsmaßnahmen. Informieren Sie sich also im Vorfeld über die Fördermöglichkeiten, die Sie auch als Selbstzahler beanspruchen können. Hier finden Sie eine praktische Übersicht zu den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten von beruflichen Weiterbildungen.

 

Zusammenfassung

Die berufliche Weiterbildung im Bereich Pflege bietet Ihnen die Möglichkeit, sich theoretisch, praktisch und persönlich optimal auf einen erfolgreichen Berufseinstieg und eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt vorzubereiten. Wir vom MIFW möchten Ihnen durch unser Unterrichtskonzept die optimalen Bedingungen für Ihre berufsfachliche Qualifizierung zum Demenzbetreuer, Pflegehelfer oder Alltagsbetreuer schaffen. Auf diese Weise möchten wir Ihnen dazu verhelfen, beruflich Fuß zu fassen und karrieretechnisch durchzustarten.

 

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir beraten Sie gerne zu unserem Maßnahmenangebot. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@mifw.de, kontaktieren Sie uns online über unser Kontaktformular oder telefonisch unter der 0361 511 503 29.

Wir möchten Sie hier noch einmal darauf hinweisen, dass sich die Weiterbildungsmaßnahmen des MIFW an Selbstzahler richten. Wenn Sie ein Kunde der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters sind oder einen Bildungsgutschein besitzen, dann wenden Sie sich bitte an unseren Kooperationspartner: das Mitteldeutsche Institut für berufliche Weiterbildung und Rehabilitation (MIQR). Die Bildungsangebote dieses Bildungsanbieters richten sich vor allem an Menschen, die mit antriebs-, entwicklungs-, körperliche, psychischen und/ oder sozialen Defiziten umgehen müssen. Deshalb wird in diesem Zusammenhang auch die Unterstützung durch einen arbeitspsychologischen und sozialpädagogischen Dienst angeboten.

Trainer

Unsere Dozenten besitzen nicht nur langjährige Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung, sondern zeichnen sich auch durch mehrjährige, praktische Trainertätigkeiten in verschiedenen Institutionen aus, um Theorie und Praxis homogen zu verknüpfen. Mehr zu unseren Trainern

Inhalte

  • Grundlagen der Betreuungsarbeit
  • Grundlagen der Kommunikation und Interaktion
  • Gesundheit und Pflege
  • Beschäftigung und Pflege
  • Grundlagen Kaufmännisch-technische Rechenfähigkeiten, kaufmännischer Schriftverkehr/Computerwissen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Lehr- und Lerndidaktik

Weiterführende Dokumente


Zertifikate des MIFW