Yoga fürs Büro – gibt neue Energie

Büro | Entspannen | Yoga-Übungen |

Ihr habt keine Zeit zu verlieren, braucht aber neue Energie? Unsere Yoga-Übungen fürs Büro helfen beim Kopf-Freipusten und Entspannen.

1.Rückenkraulen – für den Nacken

Das bringt’s: Nach langer Schreibtischarbeit entspannt diese Übung die verkrampften Nackenmuskeln, mobilisiert die Schultern sowie den oberen Rückenbereich.
Basisposition: Im Sitzen beide Hände auf die Schultern legen. Einen Arm nach unten neben den Rumpf bringen, den anderen mit dem Ellenbogen nach oben strecken.
So geht’s: Mit beiden Ellenbogen aus dem Schultergelenk heraus langsam große Kreise in die Luft zeichnen. Geht ein Arm nach oben-hinten, bewegt sich der andere nach unten-vorn. So entsteht eine fließende Bewegung, die dem Rückenkraulen beim Schwimmen ähnelt. Außerdem wichtig: Brustkorb und Wirbelsäule sollten nicht starr bleiben, sondern locker mitbewegt werden.
Dauer: 1 bis 3 Minuten.

 

2.Bogenschütze – zur Bündelung der Energie

Das bringt’s: Diese Übung bündelt Energie.
Basisposition: Im weiten Grätschstand über die rechte Schulter blicken, rechte Fußspitze in Blickrichtung, die linke leicht eindrehen. Rechtes Knie beugen, bis es sich über dem Fußgelenk befindet, linkes Bein strecken. Beide Arme auf Schulterhöhe anheben, den rechten nach vorn, sowie den linken nach hinten strecken.
So geht’s: Den linken Arm inklusive Schultergürtel nach vorn bringen. Beide Hände zur Faust ballen, Daumen gestreckt nach oben. Mit der linken Faust eine imaginäre Bogensehne spannen und die Faust neben die linke Schulter zurückziehen. Den Blick auf den rechten Daumen richten und ein Ziel fokussieren. 1 bis 3 Minuten tief ein- und ausatmen. Abschließend Seiten wechseln.

Wir wünschen viel Freude bei der Umsetzung im Büro.

(Quelle: http://www.brigitte.de/gesund/, gesehen am 21.03.2017)


 

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber