Für Abkühlung bei der Hitze sorgen – Der Trend Nicecreme

Abkühlung | Ernährung | Rezept

Die hohen Temperaturen in den letzten Tagen machen vielen Menschen zu schaffen. Unsere Körpertemperatur beträgt im Inneren etwa 37 Grad. Bei dieser Temperatur haben alle Organe und biochemischen Abläufe im Körper optimale Bedingungen. Wenn er aufheizt, wie zum Beispiel beim Sport, bei Hitze oder Anstrengung, reguliert der Körper die Temperatur durch Schweiß. Zudem gibt er über das Blut die Wärme von innen nach außen ab. Sind die Außentemperaturen jedoch sehr hoch, funktioniert dieser Mechanismus folglich nicht mehr richtig. Aus diesem Grund entsteht ein erhöhter Blutdruck und Flüssigkeitsverlust.  Bei einigen kommt es daher zu Kopfschmerzen beziehungsweise Übelkeit oder Kreislaufproblemen. Zur Unterstützung benötigt der Körper viel Flüssigkeit sowie ab und an eine Abkühlung.

Viel trinken!

Zur Abkühlung und den nötigen Ausgleich ist am wichtigsten, dass Sie viel trinken. Empfohlen werden daher mind. 1,5 Liter pro Tag. Bei Hitze sollten Sie die Menge natürlich anpassen. Man geht von ein bis zwei Liter mehr aus. Überschüssiges Wasser scheidet der Körper automatisch aus. Um den Mineralhaushalt wieder aufzufüllen, eignet sich zum Beispiel Leitungs- oder Mineralwasser. Gezuckerte oder alkoholische Getränke sind nicht zu empfehlen. Diese bringen eine hohe Kalorienzufuhr mit sich. Der Alkohol dehydriert den Körper eher als dass er  ihm Flüssigkeit zuführt.

Gesunde Alternative zu Eis

Für die gesunde Abkühlung bei dem heißen Wetter  sorgt auch die sogenannte Nicecream. Das Eis besteht in der Basis aus tiefgekühlten Bananen. Sie werden gefroren ohne Zusatz von Zucker oder Sahne gemixt. Für verschiedene Geschmäcker können Sie übrigens andere Obstsorten oder Kakao hinzugeben. Wer Banane nicht mag, ersetzt sie durch Süßkartoffeln. Das hat den Vorteil, dass weniger Fruchtzucker enthalten ist und das Eis somit auch für Fructoseintolerante geeignet ist. Die Süßkartoffeln werden geschält, in Stückchen gekocht, abgetropft und danach eingefroren. Nach 5 Stunden im Tiefkühlschrank sind sie fertig für die Weiterverarbeitung. Das Eis ist eine leckere und gleichzeitig gesunde vegane Alternative zu dem im Supermarkt erhältlichen Eis. Dieses ist meist mit viel zu viel Zucker und Zusatzstoffen versetzt.

Anbei finden Sie ein Rezept für eine Nicecreme.

Rezept Erdbeer-Nicecream

Zutaten:
3 Bananen geschält, kleingeschnitten, gefroren
200 g Erdbeeren
Optional
Ahornsirup zum Süßen
Topping
Rohschokolade geraspelt
ein paar Blätter Minze
Anleitungen
1. Reife Bananen in ca. 2 cm Scheiben schneiden und in einem luftdichtem Gefäß für min. 5 Stunden in den Gefrierschrank geben.
2. Die ungefrorenen Erdbeeren als nächstes in den Mixbehälter geben, dann die tiefgekühlten Bananen dazugeben.
3. Auf niedrigen Umdrehungsstufen mixen bis eine einheitliche Creme entsteht. Anschließend die Nicecream in Gläser füllen und mit geraspelter Schokolade (bei bedarf vegane) und Minze verzieren.

Ausbildung zum Ernährungsberater

Haben Sie durch unseren Beitrag Lust bekommen mehr zum Thema Ernährung  zu erfahren und dieses Wissen auch anderen weiterzugeben? – Dann buchen Sie bei uns die Ausbildung zum Ernährungsberater. Sie lernen Grundlagen der Ernährung, verschiedene Ernährungsverhaltensweisen sowie Tipps, wie Sie in diesem Feld beratend tätig seien können. Außerdem nehmen Sie zusammen mit unseren erfahrenen Dozenten die oft angepriesenen Diäten oder Trendkostarten unter die Lupe und lernen, welche wirklich Sinn machen.  Die Weiterbildung findet in Kleingruppen statt und gibt Ihnen somit die optimale Voraussetzung das Thema Ernährung ganzheitlich zu beleuchten. Zur Anmeldung egeht es gleich hier.

 

Auch zu empfehlen, ist der Blogbeitrag zur selbstgemachten Limonade. Das Rezept sorgt für eine gesunde Erfrischung im Sommer.

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber