Mücken – wie können wir uns schützen?

Mücken | Schutz | Gesundheit

Man sitzt an einem lauen Sommerabend mit Freunden im Garten und auf einmal ist ein leises Summen zu hören. Anschließend juckt es auch schon an Armen und Beinen. Die ersten Mückenstiche zeichnen sich ab. Mücken können manchmal ganz schöne Plagegeister sein. Vor allem im Sommer und bei warmen Temperaturen sind Sie in der Nähe von Gewässern und kleinen Wasserstellen wie Pfützen oder auch Regentonnen zu finden.

Allein in Deutschland leben rund 50 Mückenarten. Die meisten Arten sind ungefährlich, doch in manchen Regionen sind auch gefährliche tropische Mückenarten wie die gestreifte Tigermücke zu finden. Doch wie schützen Sie sich am besten gegen Mücken und was kann man tun, wenn die kleinen Sauger einen doch mal gestochen haben?

Warum stechen Mücken?

Sowohl Stechmücken-Männchen als auch Stechmücken-Weibchen ernähren sich vorwiegend von zuckerhaltigen Pflanzensäften. Da das Stechmücken-Weibchen für die Eireifung auch eine proteinreiche Ernährung benötigt, saugt es zusätzlich Blut. Die Männchen hingegen saugen niemals Blut.

Wie lassen sich Mücken fernhalten?

Im Freien können Sie schon durch ein paar einfache Tricks Mücken von sich fernhalten:

  • Waschen Sie Körperschweiß ab
  • Tragen Sie am besten lange, helle Kleidung
  • Verwenden Sie keine stark riechenden Parfums, Cremes oder Duschgels
  • Vermeiden Sie Aufenthalte an Gewässern und Wasseransammlungen jeglicher Art

Des Weiteren helfen auch Hausmittel gegen Mücken, wie beispielsweise ätherische Öle oder Pflanzen wie Lavendel, Minze oder Tomatenpflanzen. Stellen Sie diese einfach in Ihrer näheren Umgebung auf. Der Duft hält die Mücken fern und es sind keine chemischen Sprays nötig.

In geschlossenen Räumen lassen sich Mücken auch mit verschiedenen Mitteln fernhalten. Ein Klassiker ist dabei das Fliegengitter oder Fliegennetz an Fenster und Türen. Weiterhin helfen auch hier ätherische Öle, da durch den Geruch die Mücken gar nicht erst ins Zimmer kommen. Außerdem kann ein Ventilator helfen. Denn Mücken werden nicht, wie oft fälschlicherweise gedacht, vom Licht angezogen, sondern von Körpergerüchen und dem ausgeatmeten Kohlendioxid. Durch den Ventilator wird die Luft im Zimmer bewegt und Mücken fällt es schwerer einen Menschen zu finden.

Ein weiteres nützliches Mittel sind Mückensprays. Diese gibt es im Handel in vielen Ausführungen zu kaufen. Die meisten Mittel enthalten die Wirkstoffe Icaridin oder DEET. Der Mückenschutz mit DEET wirkt dabei im Vergleich noch besser, kann jedoch auch Hautreizungen verursachen. Diese sollten vor allem bei Urlauben in tropischere Regionen angewendet werden. Denn die dort heimischen Mücken können teils auch gefährliche Krankheiten übertragen.

Warum jucken Mückenstiche?

Bei einem Mückenstich saugt die Mücke nicht nur das Blut aus uns heraus, sondern injiziert auch ihren Speichel in die Haut des Betroffenen. Aufgrund des als Fremdkörper empfundenen Speichel kommt es zu einer Abwehrreaktion des Körpers, bei welchem Histamin ausgeschüttet wird. Dadurch fängt der Stich an zu jucken.

Mückenstiche: Was hilft den Juckreiz zu lindern?

Wenn man dann mal von einer Mücke gestochen wurde, ist der Juckreiz des Mückenstichs manchmal unerträglich.  

Um den Juckreiz zu lindern gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können Hausmittel gegen juckende Mückenstiche helfen. Dazu gehören beispielsweise eine halbe Zwiebel, der Saft der Aloe Vera Pflanze oder ein heißer Löffel. Weiterhin gibt es verschiedene Mittel aus der Apotheke, die den Juckreiz mindern und die Stelle kühlen.

Außerdem gibt es mittlerweile auch elektronische Stichheiler. Diese können durch das kurze Erhitzen des Stiches den Juckreiz sofort mindern. Der Grund für die sofortige Minderung ist die Zerstörung der im Mückenspeichel enthaltenen hitzelabilen Proteine.

Um Mücken fernzuhalten und Mückenstiche zu vermeiden sind lediglich ein paar Punkte zu beachten. Un wenn Sie dann doch einmal gestochen werden, gibt es glücklicherweise viele verschiedene Mittel, um den Juckreiz zu mindern. Somit sind Sie gewappnet und können Ihre Sommertage genießen!

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber