Entspannungstrainer Kinder und Jugendliche

Entspannung | Kinder | Jugendliche | Stressbewältigung

Stress im Kindesalter

Auch Kinder erleben heutzutage immer öfter Stress und Leistungsdruck durch unzählige Reize. Nach der Schule jeden Tag Hausaufgaben erledigen, zweimal die Woche Sport und dann noch Musikunterricht und Nachhilfe. Ein voller Terminkalender kann zu einem erhöhten Stresslevel beitragen. Dieser muss aber nicht immer gleich Stress bedeuten. Stress entsteht vor allem dann, wenn Aufgaben und Termine mit Ängsten oder Sorgen in Verbindung stehen. Als Hauptursachen für Ängste und Sorgen können vor allem einschneidende Lebensereignisse (wie beispielsweise die Scheidung der Eltern) sein. Zudem fördert die alltägliche Belastung durch ständige Überforderung und Übergänge in neue Lebensabschnitte zusätzlich Stress.

Entspannung für Kinder und Jugendliche

Entspannung für Kinder ist genauso wichtig wie für Erwachsene. Kindern muss eine Zeit eingeräumt werden, wo sie Entspannung erhalten. Aus diesem Grund sind freie Nachmittage ohne feste Termine und auch Schulferien sehr wichtig, um eine gesunde Verarbeitung von Stress zu ermöglichen. Schaffen Sie für Ihre Kindern deshalb regelmäßig Zeiträume, in denen Sie bewusst abschalten können und zur Ruhe kommen. Solche Ruhepausen fördern die Wahrnehmung und zudem die Konzentrationsfähigkeit. Außerdem geben Sie den Kinder Anreize zur eigenen Stressbewältigung, die sie im Alltag gut gebrauchen können.

Entspannungstrainer

Als Unterstützung für Eltern, Lehrkräften oder Betreuer, kann der Besuch bei einer Weiterbildung zum Entspannungstrainer für Kinder und Jugendliche sehr hilfreich sein. Entspannungstrainer vermitteln Entspannungstechniken wie Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation, um mehr Ruhe in den Alltag der Kinder zu integrieren. Des Weiteren können Methoden wie beispielsweise Fantasiereisen, Körpermassage und sensorische Entspannungsverfahren, Yoga und auch Meditation angewandt werden, um zu mehr Entspannung zu verhelfen. Es ist jedoch nicht zu vernachlässigen, dass Kinder neben der Entspannung auch Bewegung gleichermaßen benötigen. Denn durch die Aktivität können die Kinder Ihren Bewegungsdrang nachgehen und so einen Ausgleich für zum Beispiel das lange Sitzen in der Schule erlangen.

Besonderheiten

Da Stress schon im jungen Alter auftreten kann, gewinnt in der heutigen Zeit der Beruf des Entspannungstrainers immer mehr an Bedeutung. Dabei ist es wichtig, sich auf die Kinder und auch Jugendlichen einzulassen und die angewendeten Entspannungsverfahren an diese anzupassen.
Im Vergleich zu Entspannungsmethoden, die bei Erwachsenen angewendet werden, muss bei Kindern und auch Jugendlichen meist ein spielerischer Weg gewählt werden, um die Aufmerksamkeit und die Akzeptanz der Kinder und Jugendliche zu erhalten. Je nach Altersgruppe wird in dieser Weiterbildung praxisnah und mit verschiedensten Materialien Anleitungen für ein Entspannungstraining vermittelt. Mehr Informationen finden Sie auf unter Entspannungstrainier für Kinder und Jugendliche.

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber