Bring Schärfe in dein Leben – Warum scharf Essen gesund ist

Scharf Essen | Gesund | Ernährung

Manchen schmeckt es, andere brechen hochrot angelaufen in Schweiß aus. Bei scharfem Essen gehen die Meinungen stark auseinander. Doch warum sollten wir scharf Essen? Und ist das überhaupt gesund? Schließlich tötet das ganze scharfe Essen doch sicher unsere Geschmacksnerven ab, oder?

Laut vieler Studien ist das Gegenteil der Fall! Scharfes essen soll nicht nur unser Wohlbefinden steigern, sondern auch langfristige Gesundheitliche Vorteile bringen.

Was scharfes Essen gesund macht

In Chilischoten und daraus hergestellten Produkten ist der pflanzliche Stoff Capsaicin sowie weitere pflanzliche Stoffe enthalten, die laut mehrerer Studien nachweislich positive Auswirkung auf unsere Gesundheit haben. Vor allem eine antibakterielle Wirkung aber auch andere wünschenswerte Eigenschaften sollen diese mit sich bringen, wenngleich scharfes Essen für viele Menschen alles andere als Angenehm ist und eher Schmerzen verursacht als Wohlbefinden herbeiführt. Allgemein gilt: je mehr Capsaicin in einer Chilischote enthalten ist, desto schärfer ist sie.

Doch an das Essen von scharfen Speisen kann man sich gewöhnen. Anders als viele glauben, werden Geschmackszellen nicht abgetötet sondern desensibilisiert. Das heißt wer viel Scharfes isst, verträgt davon mehr. Auch der Verdauungsapparat wird durch den regelmäßigen Konsum desensibilisiert, und es kommt nicht mehr zu Verdauungsbeschwerden nach einem scharfem Essen.

Gesundheitliche Vorteile von scharfem Essen

Neben der bereits genannten antibakteriellen Wirkung kann scharfes Essen noch viel mehr. Zum Beispiel regt es die Verdauung an und wirkt Sodbrennen entgegen, da die Produktion von Speichel und Verdauungssäften gefördert wird. Auch die Schleimproduktion in Nase, Mund und Rachen wird erhöht. Das hilft beim Abhusten und erleichtert die Atmung. So kann es sogar bei Asthma und Heuschnupfen helfen.

Weiterhin ist bewiesen, dass scharfes Essen als Blutdruckstabilisator fungiert, den Blutzuckerspiegel senkt und den Insulinspiegel erhöht.

Haben Sie oft mit Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Kalten Füßen zu kämpfen? Auch dann hilft es scharf zu essen, denn das regt den Kreislauf an und Fördert den Stoffwechsel.  Gleichzeitig verbrennt der Körper dadurch mehr Kalorien, was beim abnehmen helfen kann.

Versuchen Sie ab und zu Ihr Essen ein wenig schärfer zu würzen, es lohnt sich!

 

Hat der Artikel Ihre Neugier geweckt und haben Sie Lust mehr über gesunde Ernährung erfahren? Dann finden Sie über folgenden Link weitere Artikel die Sie interessieren könnten: https://mifw.de/blog/.

Möchten Sie Ihr Wissen vertiefen oder anderen auf dem Weg in ein gesundes Leben verhelfen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit dazu in einem unserer Kurse. Informieren Sie sich gern auf unserer Website zu den Ausbildungen zum Ernährungsberater, Gesundheitsberater oder Gesundheitstrainer.

Wir Freuen uns auf Sie!

Quellen

Weber, Nina: “Wer scharf isst, lebt länger”, in: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/studie-scharf-essen-laenger-leben-a-1046549.html

https://www.essen-gesundheit.de/lebensmittel/hot-chili-scharfes-essen-ist-gesund/

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber