Unsere Augen und Stress

Stress und Stressbewältigung | Augen und Stress | Augendruck | Augenschmerzen

Stressbewältigung durch einen anderen Blickwinkel

 

Inhaltsverzeichnis

Stress
Der Zusammenhang zwischen Stress und Sehen
Auswirkungen auf den Körper
Sehübungen zur Bewältigung von Stress
Kurstrainer Stressbewältigung

Stress

Stress ist ein häufiges Thema und doch gibt es immer wieder neue Erkenntnisse in diesem Bereich. Dass Stress eigentlich eine Antwort auf einen Reiz ist, den der Körper interpretiert und das vegetative Nervensystem ankurbelt, ist bereits bekannt. Nun gehen Forscher der Frage nach, welche Auswirkungen das Sehen auf Stress haben könnte und inwieweit sich dadurch eine Strategie entwickeln ließe, Stress besser zu bewältigen.

Der Zusammenhang zwischen Stress und Sehen

Sehen wir etwas Angsteinflößendes, Aufregendes oder Belastendes, steigt der Puls und der Atem wird schneller. Jedoch passiert auch in den Augen eine Menge. Die Pupillen weiten sich und die Linse verändert ihre Position. Der Fokus wird auf diese eine Sache gelenkt und das restliche Umfeld wird unscharf. Dies ist ein uralter Mechanismus, der automatisch ausgelöst wird.

Augenprobleme und Stress

Auswirkungen auf den Körper

Durch das Bild vor den Augen wird das sympathische Nervensystem aktiviert. Botenstoffe wie Adrenalin und Noradrenalin bzw. das Hormon Cortisol werden ausgeschüttet. Diese führen zu einem allgemeinen Erregungszustand des Körpers, denn die Augen sind ein Teil des zentralen Nervensystems. Durch sie ist es dem Körper auch möglich den Tag- und Nachtrhythmus einzustellen. Die Ereignisse in der Umgebung, die wir mit den Augen wahrnehmen, können also die Alarmbereitschaft des Gehirns und des Körpers anpassen.

Erkrankungen der Augen durch Stress

Andauernder Stress kann durch den hohen Cortisolspiegel zu Sehstörungen führen. Umgangssprachlich nennt man diese Krankheit Managerkrankheit, da diese meist bei Männern zwischen 20-50 Jahren auftritt, die sich in ihrem Job sehr verausgaben. Das Hormon führt über längere Dauer zu Augenproblemen. Das vegetative Nervensystem ist durch die dauernde Anspannung unausgeglichen, die Blutgefäße reagieren und der Augeninnendruck steigt. Dadurch können eine verschwommene Sicht, Augenschmerzen oder auch graue Flecken im Sichtfeld entstehen. Diese Sehstörungen verschwinden jedoch nach Reduzierung des Stresspegels meistens von ganz alleine.

Augen

Sehübungen zur Bewältigung von Stress

Das Auge ist sozusagen der Spiegel der Seele. Psychische Belastungen durch Stress haben negative Auswirkungen auf unsere Augen. Jedoch kann Stress durch die Änderung des Sichtwinkels teilweise bewältigt werden. Wissenschaftler konnten dies in einer Studie nachweisen.Eine Übung, der „Panaoramablick“ oder „optischer Fluss“ wie ihn Professor Huberman, ein Neurowissenschaftler der Standford Universität nennt, hat Einfluss auf das Stressempfinden. Durch die Weitung des Blicks, entspannen Sie sich und Ihr Auge. Der Blick geht zum Horizont oder in die Ferne und nicht auf einen festen Punkt wie es bei einer stressbedingten Situation üblich ist. Wenn der Kopf dabei ruhig bleibt, kann sich der Blick weiten. Auf diese Weise sehen Sie bis an die Ränder des eigenen Blickfelds. Dies dämpft den Mechanismus im Hirnstamm, welcher an Wachsamkeit und Erregung beteiligt ist. Durch die Sehensart kann eine Stressreaktion tatsächlich beeinflusst werden. Die Änderung der Betrachtungsweise der Umgebung unterstützt somit die Stressbewältigung. Das Weiten des Sichtfeldes senkt die Alarmbereitschaft und den Stresspegel und sorgt für innere Ruhe. Das hilft auch in einer akuten Stresssituation. Unser Sichtfeld bzw. die Augen sind eines der wichtigsten Einflussfaktoren auf die autonome Erregung, weil wir sie bewusst kontrollieren können.

Wenn Sie unter Druck stehen oder lange am Bildschirm arbeiten, gibt es ebenfalls eine Übung. Mobilisieren Sie Ihre Augen ein wenig, um den Stress abzubauen. Lassen Sie den Blick dabei zwischen unterschiedlich weit entfernten Gegenständen im Raum hin und her springen und kräftigen Sie Ihre Augenmuskeln, indem Sie mit geradem Kopf die Augen kreisen lassen oder nach links, rechts, oben und unten schauen.

 

Kurstrainer Stressbewältigung

Haben wir Sie durch unseren Artikel aufmerksam auf das Thema Stressbewältigung gemacht?- Dann schauen Sie doch auf unserer Ausbildungsseite vorbei. Wir bieten Weiterbildungen zum Kurstrainer Stressmanagement oder auch zum Kursleiter Stressmanagement an. In den Kursen werden Ihnen die wichtigsten Grundlagen zur Entstehung von Stress erläutert und aufgezeigt, wie Sie frühzeitig reagieren, um Langzeitfolgen zu vermeiden. Als Trainer haben Sie die Möglichkeit anderen dabei zu unterstützen Ihre Stressbewältigung zu stärken und Ihnen das entsprechende Werkzeug an die Hand zu geben, damit Sie Ihren Alltag wieder ruhiger und gelassener angehen können.  Der Kursleiterschein gibt Ihnen zudem die Chance krankenkassenanerkannte Präventionskurse zu diesem Thema zu leiten. Ihre Teilnehmer haben dadurch eine finanzielle Unterstützung durch die Krankenkasse als Vorteil.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

 

 

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber