6 einfache Tipps zur Vorbeugung von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen | Rückenschullehrer | Ausbildung

Volkskrankheit Nummer 1 bei einer Vielzahl der Deutschen: Rückenbeschwerden! Diese entstehen durch falsche Körperhaltung, zu wenig Bewegung oder zu viel Stress. Diese Beschwerden lassen sich jedoch in den meisten Fällen leicht behandeln oder vorbeugen.

Hierfür müssen Sie folgende Tipps beachten:

  1. Denken Sie positiv und bringen Sie Ihren Körper und Geist in Einklang. Vermeiden Sie Stresssituationen. Gönnen Sie sich doch nach einem stressigen Tag ausreichend Erholungsphasen.
  2. Gehen Sie nach der Arbeit spazieren. Lassen Sie für kurze Wege das Auto stehen und fahren Sie stattdessen mit dem Fahrrad. So stärken Sie Ihre Muskeln und fördern Ihre Kondition.
  3. Treiben Sie regelmäßig Sport. Bauen Sie hierbei Übungen zur Stabilisation von Rücken-, Nacken- und Bauchmuskulatur ein. Bauen Sie außerdem Ihre Gelenkigkeit aus, sodass Sie auch im Alter Rückenbeschwerden vorbeugen können.
  4. Vermeiden Sie eine steife Körperhaltung. Dynamisches Sitzen hilft. Wechseln Sie öfter die Sitzposition oder stehen Sie zwischenzeitlich zudem auf. Ein Steharbeitsplatz ist für Büroarbeiten auch sehr gut geeignet.
  5. Heben und Tragen Sie rückenfreundlich! Beim Anheben schwerer Gewichte sollten Sie in die Knie gehen und somit Ihre Beinmuskulatur für Sie arbeiten lassen. Bei zu schweren Gewichten nehmen Sie sich Hilfsmittel zur Hand oder suchen sich einen Helfer.
  6. Sollten bereits Verschleißerscheinungen eingetreten sein, lassen Sie sich davon nicht einschränken. Halten Sie sich an die ärztlichen Vorgaben, aber schränken Sie Ihre Bewegung und Mobilität nicht zu sehr ein. Es gibt viele physiotherapeutische Maßnahmen, die Ihnen auf dem Weg der Besserung helfen können.

Unsere Ausbildung zum Rückenschullehrer im MIFW:

Unser Institut bieten im nächten Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit der Health and Fitness Akademy den Kurs zum Rückenschullehrer an. Hier wird Ihnen Wissen rund um die Thematik Rückenschule vermittelt. Hochqualifizierte Kursleiter erläutern Ihnen einerseits die nötigen theoretischen Grundlagen und andererseits praktische Übungen. Bei erfolgreicher Absolvierung erhalten Sie außerdem ein Zertifikat. Sofern Sie die Voraussetzung, einer abgeschlossenen Ausbildung im Bereich Gesundheit und Bewegung erfüllen, wird Ihnen eine Lizenz für den Rückenschullehrer der Konfördertion der deutschen Rückenschulen erteilt. Somit sind Sie dazu befähigt Präventionskurse anzubieten und durchzuführen. Auch für Ihre eigene Gesundheit ist die Teilnahme an unserer Weiterbildung ein zusätzlicher Gewinn. Für weitere Informationen zu unserer Ausbildung klicken Sie hier.
Wir freuen uns sehr auf Ihre Buchung!

(Quelle: http://www.rueckeninformation.de/alltagstipps-fuer-einen-gesunden-ruecken/rueckenschule.html)

Gastbeitrag schreiben
Unterstützen Sie unsere Blogschreiber