Ausbildung Ernährungsberater

Qualifikation Gesundheitsberatung und Ernährungsberatung

Das Thema Ernährung ist in aktuellen Studien und Fachpublikationen präsenter denn je. Ungesunde Ernährungstrends führen in der Gesellschaft zu immer größeren Belastungen. Durch eine geschulte Beratung können Sie dabei helfen diesen Trends entgegenzuwirken, sowie ganzheitliche Ernährungsansätze kennenzulernen und weiterzugeben.

Mit der Ausbildung zum Ernährungsberater erhalten Sie die Qualifikation zur Durchführung von verantwortungsvoller Beratungs-, Anleitungs- und Betreuungstätigkeit im Ernährungsmanagement.

Nach der Ausbildung zum Ernährungsberater sind Sie befähigt, im Sinne eines professionellen und kompetenten Ansprechpartners in allen Fragen des individuellen sowie institutionellen Ernährungsmanagements zu arbeiten. Sie können auf dieser Basis Kurse und Einzelarbeit in Ihrer eigenen Praxis oder Einrichtung verrichten.

Nach erfolgreicher Absolvierung wird das Zertifikat “Ernährungsberater” ausgestellt.

Ernährungsberater buchen
Erhältlich in:
Erfurt, Dresden
  • 4 Präsenztage
  • Hochschulzertifikat
  • Kostenfreie Ratenzahlung möglich
  • Digitale Kursunterlagen
  • Anerkannter Bildungsträger


Informationen zur Ausbildung Ernährungsberater

Ungesunde und einseitige Ernährung ist für viele Zivilationskrankheiten verantwortlich – unter anderem Übergewicht (Adipositas), Herz-Kreislauf Erkrankungen sowie Diabetes. Durch eine fundierte Ernährungsberatung helfen Sie, diesen Erkrankungen vorzubeugen.  Als Ernährungsberater sind Sie befähigt, im Sinne eines professionellen und kompetenten Ansprech-partners in allen Fragen des individuellen sowie institutionellen Ernährungsmanagements zu arbeiten. Sie können auf dieser Basis Kurse und Einzelarbeiten in Ihrer eigenen Praxis oder Einrichtung verrichten. Nach erfolgreicher Absolvierung wird das Zertifikat “Ernährungsberater” ausgestellt.

 

Ziel der Ausbildung zum Ernährungsberater

  • Erwerb der Kompetenzen zur Durchführung verantwortungsvoller Beratungs-, Anleitungs- sowie Betreuungstätigkeit im Gesundheitsmanagement mit Einzelpersonen und Gruppen

 

Methoden

  • Erlernen der Elemente einer ganzheitlichen Ernährungsberatung
  • in interaktiven Vorträgen und in Gruppenarbeit werden theoretische Grundlagen des Verfahrens sowie praktische Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet und einstudiert
  • Weiterbildung endet mit einer von den Teilnehmern selbst gestalteten Kurseinheit

 

Zertifizierung

  • krankenkassenanforderungsorientiert
  • hierzu den „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbands beachten

 

Dauer

  • 60 Unterrichtseinheiten
  • Unterrichtseinheiten werden als Seminar, Übungen sowie kontrollierte Praxis (Supervision) absolviert
  • 4 Tage plus 1 Tag für häusliche Arbeiten/Supervision

 

Kurszeiten

i.d.R.:

  • Donnerstag: 09:00 – 19:00 Uhr
  • Freitag: 09:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Sonntag: 09:00 Uhr – 19:00 Uhr

 

Die Ausbildung zum Ernährungsberater

Inhalte der Ausbildung zum Ernährungsberater sind unter anderem Lebensmittelkunde, Verwertung der Nahrung, Prävention von Krankheiten und die Anwendung der wichtigen Prinzipien bei Zielgruppen wie Sportlern, Senioren, Kindern oder Schwangeren. Auch der Beratungsaspekt und die Didaktik werden in unserer Ausbildung gelehrt. Da der Begriff „Ernährungsberater“ nicht geschützt ist, ist es für jede Person möglich eine Wieterbildung in diesem Bereich zu absolvieren.

 

Berufschancen

Ernährungsberater werden zunehmend gebraucht. Die Mythen im Bereich der Ernährung werden immer vielfältiger und der Durchblick wird zunehmend geringer. Ursachen für verschiedene Stoffwechselkrankheiten liegen oftmals in der Ernährung. Grund dafür ist, dass sich viele selten  mit den Inhaltsstoffen und der Zusammensetzung Ihrer Nahrung auseinandersetzen.
Einsatzgebiete neben der eigenen Beratungspraxis sind Krankenhäuser und Kliniken, Gesundheits– und Wellnesseinrichtungen, Facharztpraxen, städtische Einrichtungen, Großunternehmen und Vieles mehr. Die Vergütung im Angestelltenverhältnis hängt stark von der Ausbildung und den Zusatzqualifikationen ab. Freiberufler mit eigener Beratungspraxis können ihr Honorar selbst bestimmen.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der Ausbildung zum Ernährungsberater können Weiterbildungsqualifikationen beispielsweise zum Diät– oder Diabetesberater, Gesundheits- und Wellnessberater oder Diätkoch gewählt werden. Damit erweitert sich das Einsatzgebiet und die Berufschancen steigen.“ Ernährungsberater“ eignet sich auch selbst als Weiterbildung für diverse Berufe (Arzthelfer, Reformhausmitarbeiter, Koch usw.).

 

Trainer

Unsere Dozenten besitzen nicht nur langjährige Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung, sondern zeichnen sich auch durch mehrjährige, praktische Trainertätigkeiten in verschiedenen Institutionen aus, um Theorie und Praxis homogen zu verknüpfen. Mehr zu unseren Trainern


Erfahrungsberichte

 dagmar D. 07 / 2018
Hervorragende Dozentin. Sehr praxisbezogen sehr kompetent Inhalte ausgezeichnet aufbereitet und sehr gut vermittelt Alles ganz fantastisch
 Susanne W. 07 / 2018
Dieser Kurs war ein absoluter Zugewinn privat wie beruflich. Viele Dinge die man weiß werden aufgefrischt, neue Sichtweisen kommen dazu,…

Inhalte

  • praktische Anwendung
  • Ernährungsirrtümer
  • alternative Ernährungsformen und Diätkonzepte
  • Grundsätze der Ernährung
  • Zivilisationskrankheiten
  • Störungen und Krankheiten des Verdauungstraktes
  • Anatomie und Physiologie
  • Grundzüge der Ernährungslehre
  • gesetzliche Grundlagen
  • Konfliktmanagement - Umgang mit schwierigem Klientel
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Beratungseinheiten
  • Anforderungen an den Ernährungsberater
  • Ebenen und Einsatzmöglichkeiten
  • gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  • gesundheitswissenschaftliche Aspekte

 

Beratung zu folgenden Schwerpunkten:

  • Grundregeln der Gesprächsführung
  • Rahmenbedingungen für ein Beratungsgespräch
  • Ablauf eines Beratungsgespräches
  • Gruppenarbeitsmethoden
  • Kommunikationshilfsmittel
  • Sprechtechnik
  • Körpersprache nutzen
  • Ernährungskommunikation
  • Präsentationstechniken

Weiterführende Dokumente


Zertifikate des MIFW
Fanden Sie diese Seite hilfreich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimme(n).
Loading...

Ernährungsberater- Allgemeine Informationen

Der Beruf des Ernährungsberaters setzt sich in erster Linie mit gesunden Lebensmitteln und der optimalen Zusammensetzung dieser bei den täglichen Mahlzeiten auseinander. Die Beratungsgespräche erfolgen meist zur Prävention ernährungsbedingter Erkrankungen oder zur Gewichtsreduktion. Als Ernährungsberater arbeiten Sie mit Einzelpersonen oder kleinen Gruppen. In einer Beratung werden oftmals Einzelgespräche mit den Teilnehmern geführt, soadass gemeinsam individuelle Lösungen für Probleme gefunden werden. Gruppenarbeiten  in Form von Workshops oder ähnlichen finden beispielsweise in Kindergärten, Schulen, Universitäten oder in Unternehmen statt. Die Altersspanne der Teilnehmer ist hierbei sehr groß. Der Ernährungsberater sollte für an jede Zielgruppe anpassen können.